Travel Notes #3: Karlovy Vary – Die Stadt der Schnabeltassen

„Příští Stanice: Karlovy Vary“ hallt es durch den Zug. Nach einer etwa zwei stündigen Fahrt erreichen wir Karlsbad. Wirklich einladend sieht es aus dem Fenster nicht aus. Viele Hochhäuser, die mich eher an den Bremer Stadtteil Tenever erinnern, als an einen Kurort in Böhmen.

Travel Notes #2: Goodbye Deutschland – über Thüringen nach Tschechien

Die Fahrt nach Thüringen haben wir hauptsächlich dazu genutzt, Freunde zu besuchen. Aus diesem Grund wollte ich auch gar nicht viel über die Reise dorthin schreiben. Die Wartburg und die Drachenschlucht in Eisenach haben mich jedoch ziemlich begeistert und unsere Freunde haben die letzten Tage in Deutschland dann auch noch unvergesslich gemacht.

Travel Notes #1: New York, Rio, Tokio kann ja jeder

Trotz der Aufregung der letzten Tage haben wir relativ gut auf dem Sofa meiner Eltern geschlafen. Nachdem wir unsere Wohnung aufgelöst haben, quartierten wir uns für ein paar Nächte bei ihnen ein, bevor wir unsere Reise starten.

Street Notes #2: Tell her u love her

Mit Felix traf ich mich auf einen letzten kleinen Street Walk durch das Bremer Viertel. Nach einem Kaffee und einem „Klönschnack“ zogen wir quer durch die Straßen.

In Hamburg sagt man Tschüss

Meinen letzten Besuch für lange Zeit in Hamburg habe ich mir irgendwie anders vorgestellt. Viele Photowalks allein oder mit Freunden haben mich in die Metropole an der Elbe geführt, doch nun ist fürs erste Schluss damit.

Street Notes #1: Den Nippel durch die Lasche ziehen

Oder in diesem Fall „den Gürtel durch die Schlaufe“. Vor kurzem war ich in der Dresdener Neustadt unterwegs wo mir ein Herr, genauer gesagt, sein Gürtel ins Auge stach. Zum einen war dieser viel zu lang und zum anderen war eine Schlaufe der Hose gerissen, was mich in dem Moment getriggert hat.

Tunnelbana: Unterwegs in Stockholms Untergrund

Auf meiner Schweden-Reise im März 2022 habe ich mich besonders auf die Tunnelbana gefreut. Die Bahnhöfe der einzigen U-Bahn Schwedens sind größtenteils kunstvoll verziert, was mich als Fotograf besonders fasziniert hat.

Schluss mit der Monotonie und auf ins Abenteuer

Dieses Jahr wird wohl eines der aufregendsten meines bisherigen Lebens. Vor ein paar Wochen habe ich nach über 20 Jahren meinen Job gekündigt und setze gemeinsam mit meiner Frau alles auf eine Karte.

Das Nordlichter Strassenkollektiv geht an den Start

Gemeinsam mit meinen Freunden Philipp Meiners und Felix Busse habe ich ein neues Street Collective gestartet. Unter dem Namen Nordlichter Straßenkollektiv werden wir in Zukunft gemeinsame Projekte umsetzen.

Portugal: Mit den „Öffis“ quer durchs Land

Im Sommer 2019 ging es für uns für 16 Tage quer durch Portugal. In der Vergangenheit machten wir ausschließlich Pauschalurlaub, was sich mit dieser Reise ändern sollte. Aber erstmal mussten wir dort ankommen.

Reisefotografie: Ein Genre mit vielen Facetten

Reisefotografie. Was genau ist das und worin unterscheidet sie sich zum Beispiel von der gewöhnlichen „Urlaubsfotografie“? Das versuche ich in diesem Artikel zu erklären.

Rückblick 2021!

2021 ist vorbei! Wieder ist ein Jahr mit der Pandemie vergangen. Fotografisch gab es wenige, dafür aber ein paar besondere Highlights. Die Photowalks mit Felix und Philipp durch Hamburg waren nicht nur spaßig, sondern haben mich auch ein Stück weit über meinen „fotografischen Tellerrand“ hinausblicken lassen

Photo Walk #03: Street Photography auf dem Hamburger Kiez

Hamburg? Bei Nacht? Schon wieder? Ja, schon wieder! Nur wenige Wochen nach unserem ersten Walk zog es Philipp und mich erneut in die Hansestadt an der Elbe. Wir waren immer noch begeistert von den fotografischen Möglichkeiten, die der Kiez in der Dunkelheit bietet. Besonders angetan hat es uns die Beleuchtung einer Spielothek.

Reisebericht Nordmazedonien – Teil 1: Skopje und der Matka-Canyon

Meine Frau kam irgendwann im Sommer auf die Idee, nach Nordmazedonien zu reisen. Mit ein paar Fotos aus dem Internet weckte sie schnell mein Interesse. Die Landschaften laden zum Wandern ein und in den Städten kann ich der Street Photography nachgehen. Also planten wir einen 14-tägigen Trip durch den kleinen Staat im Balkan.

Auszeit im Harz

Nachdem ich die letzten Wochen beruflich ziemlich eingespannt war, kam das Wochenende im Harz genau richtig. Gleich nach Feierabend setzten wir uns ins Auto und brachen ins ca. 230 Kilometer entfernte Altenau auf. Mit Freunden haben wir uns eine kleine Ferienwohnung gemietet, die als Ausgangspunkt für unsere Wanderung diente. Bei ein paar Pils und netten Gesprächen ließen wir den Abend ausklingen, bevor wir uns am nächsten Tag ins Abenteuer stürzten.

Das Professional Line Fotobuch von Saal Digital

Im Rahmen einer Gutschein-Aktion bekam ich die Möglichkeit, ein Fotobuch von Saal zu testen. Mit dem Erstellen des Buches und der Gutscheineinlösung hatte ich allerdings einiges an Ärger und war schon kurz davor, die ganze Geschichte einfach ruhen zu lassen.

Photo Walk #01: Berlin

Um dem Alltag zu entfliehen, musste ich unbedingt mal wieder raus aus der Stadt. Einfach mal ein paar Tage etwas anderes sehen, als immer nur die Arbeit oder den Supermarkt. Da kam ein Ausflug in die Hauptstadt sehr gelegen. Doof nur, dass man in Zeiten der Pandemie keine Unterkunft bekommt.

Was ist Street Photography?

Die Überschrift sollte eigentlich lauten: „Was ist Street Photography für mich?“. Denn so unterschiedlich Street Photography ist, so unterschiedlich ist auch die Bedeutung für jeden Fotografen.

Street Photo Walk through Berlin

Together with my mate Philipp, I went to Berlin on the first weekend in October to take photos there. We have already planned a few rough spots in advance, otherwise we just want to be surprised by what the city has to offer.